08.04.2021 - Infos zu den Schnelltests

Liebe Eltern der Hordtschule,

wir hoffen, dass Sie alle schöne Ostertage verbracht haben und wohlauf sind.

Nach jetzigem Stand beginnen wir am kommenden Montag mit dem Wechselunterricht. Es startet die Gruppe B (blaue Gruppe) jeder Klasse.

Wie Sie sicherlich der Presse entnommen haben, sollen ab der ersten Schulwoche auch die Kinder in Grundschulen zwei Mal pro Woche getestet werden. Das bringt aus unserer Sicht zwar zum einen eine deutlich erhöhte Sicherheit hinsichtlich der Bekämpfung der Corona-Pandemie, zum anderen stellt es uns aber erneut vor eine große organisatorische und auch pädagogische Herausforderung.

Nach Erlass des Schulministeriums soll sinnvollerweise in den ersten Stunden getestet werden. Das bedeutet, dass wir am Montag, 12.04.2021 mit der Testung der Kinder beginnen. Es handelt sich bei dem Test CLINITEST ® Rapid COVID-19 Antigen Self Test um einen Selbsttest, den alle Kinder unter Anleitung der Lehrkräfte im Klassenraum durchführen werden. Nähere Infos zu dem Test und ein Video finden Sie unter https://www.clinitest.siemens-healthineers.com/.

Wir werden den Kindern den Test genau und Schritt für Schritt erklären, sind aber sehr darauf angewiesen, insbesondere auch wegen der genau einzuhaltenden Zeiten innerhalb des Testes, dass die Kinder möglichst gut und angstfrei mitmachen. Der Nasenabstrich findet im vorderen Teil der Nase statt und ist vielleicht etwas unangenehm, aber nicht schmerzhaft (siehe hierzu auch das Video). Es wäre schön, wenn Ihr Kind vielleicht unter Ihrer Anleitung zu Hause schon einmal ausprobiert, wie es sich anfühlt, wenn man einen solchen Abstrich vorsichtig mit einem Wattstäbchen nachahmt.

Uns ist es sehr wichtig den Kindern klarzumachen, dass es in keiner Weise peinlich ist, falls der Test eines Kindes positiv ausfallen sollte und so der Verdacht besteht, dass jemand an Covid 19 erkrankt ist. Niemand ist daran „schuld“ und muss sich deshalb schämen. Der Test selbst stellt einen wichtigen Beitrag dar, Infektionen zu erkennen, Infektionsketten zu unterbrechen und sich gegenseitig vor Ansteckung zu schützen.
Wenn der Test eines Kindes positiv ausfallen sollte, verlässt das Kind sofort die Lerngruppe und wir bitten Sie, Ihr Kind umgehend von der Schule abzuholen. Das weitere Vorgehen besprechen Sie danach dann mit Ihrem Hausarzt, der einen PCR-Test durchführen wird. Selbstverständlich werden wir diese Situation mit dem notwendigen Feingefühl handhaben und Ihr Kind während des Wartens entsprechend betreuen.

Zur Durchführung der Tests werden wir alles an Personal aufbieten, was uns zur Verfügung steht und wollen versuchen, besonders in den Klassen 1 und 2 mindestens zwei Erwachsene pro Lerngruppe zu haben. An dieser Stelle bitten wir um Ihre Mithilfe: Wenn es unter Ihnen Personen gibt, die einem medizinischen Beruf nachgehen oder beruflich Erfahrungen im Umgang mit den Tests haben, wäre es schön, wenn diese Eltern uns zunächst einmal am Montag und Dienstag in der ersten und ggf. der zweiten Stunden unterstützen könnten. Bitte melden Sie sich doch gern kurzfristig unter der Email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Ihrem Namen, Ihrer Telefonnummer und der Klasse, die Ihr Kind besucht.

Die Testungen werden in Folge dann an vier von fünf Unterrichtstagen durchgeführt werden. Unsere Testtage sind die Tage Montag bis Donnerstag. Der Freitag bleibt „testfrei“. Sicherlich werden wir auch am ersten Dienstag nach den Ferien (13.4.21) mit der Gruppe A der Kinder genauso (aufwändig) verfahren müssen. Wir hoffen aber, dass sich bei allen Beteiligten schnell eine Testroutine einstellt und wir so immer selbstständiger testen können.

 

Nun wünsche ich Ihnen noch eine gute Woche!

 

Für das Team der Hordtschule

Marita Niehoff-Heddier
Rektorin 

[zurück]