Tafel-01a
Tafel-01b
Tafel-01c
Tafel-01d

Herzlich Willkommen

     Stand 03.04.2020

 

Liebe Eltern,

bezugnehmend auf die heute veröffentlichte 12. Schulmail zu Beginn der Osterferien möchte ich Ihnen noch einige Informationen zukommen lassen, die Sie vollständig auch unter https://www.bezreg-muenster.de nachlesen können:

Zunächst einmal ist bekannt, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19. April 2020 aufrechterhalten werden. Welche Verhaltensregeln ab dem 20. April 2020 gelten werden und welche Auswirkungen das auf den Schulbetrieb haben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. Es ist aber beabsichtigt, dass die Schulen am 15. April 2020 über die weiteren Schritte informiert werden. Im Vordergrund werden dabei Informationen zur Ausgestaltung und zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Schulbetriebes stehen.

Hier zusammengefasst die wichtigsten Infos der 12. Schulmail zum Umgang mit dem Coronavirus:

 

Die Vergleichsarbeiten in der Grundschule (VERA 3) werden in NRW in diesem Jahr nicht geschrieben.

 

Erstattung von Stornokosten für abgesagte Schulfahrten
Das Land NRW übernimmt alle in Rechnung gestellten und nachgewiesenen Stornierungskosten für die erforderlichen Absagen für nunmehr alle Schulfahrten im Sinne der Richtlinien für Schulfahrten (BASS 14-12 Nr. 2), die bis zum Beginn der Sommerferien durchgeführt worden wären.

 

Erweiterung der Notbetreuung
Die Notbetreuung in Schulen wird zur Abwehr von Kindeswohlgefährdungen erweitert. Die Entscheidung über die Notwendigkeit der Aufnahme eines Kindes aus Gründen der Kindeswohlgefährdung in die Notbetreuung ist von der Jugendamtsleitung oder einer von ihr benannten Person zu treffen und zu dokumentieren. Die Abschrift der Entscheidung ist der Schulleitung auszuhändigen.
Die Schulleitung kann die Aufnahme nur ablehnen, wenn andernfalls die Durchführung der Notbetreuung insgesamt gefährdet wäre (z.B. aus Gründen des Infektionsschutzes). In einem solchen Fall müssen die Schulaufsicht und das Jugendamt beteiligt werden.
Grundlage für diese Erweiterung der Notbetreuung ist die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsstruktur (CoronaBetrVO) des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.
Diese können Sie im Bildungsportal unter der Rubrik Notbetreuung abrufen:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/
Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

Erstattung der Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten
Die Landesregierung hat am 31. März 2020 beschlossen, dass das Land zur Hälfte die für den Monat April anfallenden Elternbeiträge für Angebote im Rahmen des Erlasses „Gebundene und offene Ganztagsschulen sowie außerunterrichtliche Ganztags- und Betreuungsangebote in Primarbereich und Sekundarstufe I“ (BASS 12-63 Nr. 2) erstattet. (...) Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die Kommunen. Rückfragen von Eltern hinsichtlich des Zeitpunkts und Verfahrens der Rückerstattung können nur von den Schulträgern beantwortet werden.

 

Sonderprogramm des WDR
Der WDR hat seine Programmangebote für Kinder und Jugendliche in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung bereits seit Mitte März ausgebaut. Auch in den Osterferien wird im WDR-Fernsehen ein Sonderprogramm für Schüler*innen im Grundschulalter ausgestrahlt.
Der Sender bietet unter anderem „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“, Magazine wie „Wissen macht Ah!“, „neuneinhalb“, „Kann es Johannes?“ sowie auch Märchenverfilmungen an.
In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung plant der WDR auch für die Zeit nach den Osterferien ein lernorientiertes, moderiertes Sonderprogramm für Kinder und Jugendliche.
Gerade in Zeiten eingeschränkter Bewegungsmöglichkeiten sind Bildungsangebote für Kinder auch in den kommenden Wochen sinnvoll. Klar ist aber auch, dass es sich hierbei um Angebote handelt, denn Ferien sollen auch in diesen Zeiten Ferien bleiben.

 

Erreichbarkeit in den Ferien
Die Hordtschule ist in dringenden Fällen auch in den Ferien per Email oder unter der bekannten Telefonnummer zu erreichen.

 

Ganz herzlich möchte ich mich bei allen bedanken, die in den letzten Wochen ihren Beitrag in dieser besonderen Zeit geleistet haben: bei meinem Kollegium, bei den Klassenpflegschaftsvorsitzenden, unserer Schulsekretärin, unseren Hausmeistern sowie allen Menschen des pädagogischen und nicht-pädagogischen Personals unserer Schule und bei euch Schüler*innen und bei Ihnen, die Sie Ihre Kinder in diesen Wochen unterstützen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Marita Niehoff-Heddier
Rektorin

 

---

 

Stand 21.03.2020

 

Liebe Eltern,


aufgrund der derzeitigen Lage im Umgang mit dem Coronavirus hat das Schulministerium NRW die Schließung aller Schulen ab Montag, dem 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien beschlossen.

Die Einstellung des Schulbetriebes darf lt. Aussage des Schulministeriums nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden.

Hier auf der Homepage finden Sie Anlagen mit wichtigen Informationen und die Bedarfsabfrage zur Notbetreuung für Ihre Kinder.

 

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich, mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag, zur Verfügung.

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal des Trägers der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet.
Über den Einsatz der Lehrkräfte für die erweiterte Notbetreuung entscheiden die Schulleitungen.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an unter 02563/7225 an. Eine telefonische Erreichbarkeit ist durch Rufumleitung gewährleistet. Sollten Sie uns nicht sofort telefonisch erreichen, so sprechen Sie bitte eine Nachricht auf die

Mailbox, bitte mit Namen und Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind.

 

Infoblatt Notfallbetreuung

Anlage Bedarfsabfrage und Erklärung des Arbeitgebers (neu)

 

Die Dokumente können Sie ausdrucken. Bitte geben Sie uns umgehend eine Rückantwort telefonisch ( 02563/7225), per Fax (02563/204725) oder Mail (hordtschule(at)stadtlohn.de), damit wir dementsprechende Vorbereitungen treffen können.
Melden Sie sich bitte wegen eines Betreuungsbedarfs so früh wie möglich, damit wir die Betreuung Ihres Kindes organisieren können.

Wir werden dann die Bedingungen für die Aufnahme für Sie prüfen.
 

Weitere Informationen erhalten Sie in der Regel über Ihre Klassengruppen, die Homepage der Schule und der Stadt Stadtlohn.


Bitte informieren Sie sich weiterhin regelmäßig an dieser Stelle über Aktualisierungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Marita Niehoff-Heddier
Rektorin

---


Zum Umgang mit dem Corona-Virus möchten wir allgemein folgende Mitteilung machen:

Wir berücksichtigen in Bezug auf das Virus immer aktuell alle Informationen von übergeordneten Stellen (Schulministerium, Bezirksregierung,…).
Dazu verweisen wir an dieser Stelle auch auf die allgemein zugänglichen Informationen des Robert-Koch-Institutes (RKI).

Eine Schulschließung und auch eine Wiedereröffnung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus erfolgt auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes und kann konkret nur vorgenommen werden von der örtlich zuständigen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt. Die Entwicklungen sind dynamisch.

In der Schule führen wir gemeinsam mit den Kindern eine korrekte Hand- und Nieshygiene (Wasser, Seife, korrektes Händewaschen, Niesen in die Ellenbogenbeuge) durch.
Wir bitten Sie als Eltern, dieses auch zu Hause vorzunehmen.

Andere Entwicklungen werden wir an dieser Stelle umgehend mitteilen.
Bitte informieren Sie sich an dieser Stelle regelmäßig über unsere Aktualisierungen zum Umgang mit dem Corona-Virus.

---

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher der Homepage der Hordtschule Stadtlohn,

 

wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Website und freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Schule haben.
Wenn Sie sich ein wenig Zeit nehmen, erfahren Sie hier Wissenswertes über unsere Unterrichts- und Erziehungsarbeit, über unser Haus und unser vielfältiges Schulleben.

 

Viel Spaß beim Surfen!