21.03.2020 - Einrichtung der Notbetreuung

Liebe Eltern,

aufgrund der derzeitigen Lage im Umgang mit dem Coronavirus hat das Schulministerium NRW die Schließung aller Schulen ab Montag, dem 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien beschlossen.

Die Einstellung des Schulbetriebes darf lt. Aussage des Schulministeriums nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden.

Hier auf der Homepage finden Sie Anlagen mit wichtigen Informationen und die Bedarfsabfrage zur Notbetreuung für Ihre Kinder.

 

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich, mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag, zur Verfügung.

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal des Trägers der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet.
Über den Einsatz der Lehrkräfte für die erweiterte Notbetreuung entscheiden die Schulleitungen.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an unter 02563/7225 an. Eine telefonische Erreichbarkeit ist durch Rufumleitung gewährleistet. Sollten Sie uns nicht sofort telefonisch erreichen, so sprechen Sie bitte eine Nachricht auf die

Mailbox, bitte mit Namen und Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind.

 

Infoblatt Notfallbetreuung

Anlage Bedarfsabfrage und Erklärung des Arbeitgebers (neu)

 

Die Dokumente können Sie ausdrucken. Bitte geben Sie uns umgehend eine Rückantwort telefonisch ( 02563/7225), per Fax (02563/204725) oder Mail (hordtschule(at)stadtlohn.de), damit wir dementsprechende Vorbereitungen treffen können.
Melden Sie sich bitte wegen eines Betreuungsbedarfs so früh wie möglich, damit wir die Betreuung Ihres Kindes organisieren können.

Wir werden dann die Bedingungen für die Aufnahme für Sie prüfen.
 

Weitere Informationen erhalten Sie in der Regel über Ihre Klassengruppen, die Homepage der Schule und der Stadt Stadtlohn.


Bitte informieren Sie sich weiterhin regelmäßig an dieser Stelle über Aktualisierungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Marita Niehoff-Heddier
Rektorin

[zurück]