24.10.2020 - Elternbrief zum Ende der Herbstferien - Vorgehensweise nach den Herbstferien

Liebe Eltern,

einige Wochen Schule und die Herbstferien liegen hinter uns. Ich hoffe, dass Sie die Zeit der Ferien trotz allem genießen konnten.

Rückblickend können wir nur sagen, die Zeit vor den Herbstferien haben wir gemeinsam mit unseren Schüler*innen mit viel Besonnenheit und Rücksichtnahme gut gemeistert. Die Hygiene- und Abstandsregeln hatten oberste Priorität. Mit diesen Erfahrungen können wir jetzt ganz zuversichtlich in die Zeit bis zu den Weihnachtsferien starten.
Für Ihre Unterstützung möchte ich mich auch im Namen des Kollegiums noch einmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Die Vorgehensweise zum Schulstart nach den Herbstferien ändert sich zunächst nur dahingehend, dass Ihre Kinder ab 7.50 Uhr ins Schulgebäude gehen können. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht vor 7.50 Uhr zur Schule, da erst ab diesem Zeitpunkt eine Frühaufsicht auf dem Schulhof ist. Ihre Kinder benutzen wie bisher die unterschiedlichen Eingänge. Denken Sie bitte daran, Ihrem Kind immer einen Mund-Nase-Schutz mitzugeben (eventuell auch einen in Reserve).

Die Pausen finden zunächst weiterhin in zwei verschiedenen Gruppen statt.

Der Sportunterricht kann nach den Herbstferien wahlweise draußen oder in der Turnhalle stattfinden. Hierbei gilt es aber auch die Lüftungsvorschriften zu beachten, d.h. alle 20 Minuten erfolgt eine Lüftung der Räumlichkeiten. Bitte kleiden Sie Ihre Kinder auch für den Sportunterricht dementsprechend warm.
Ebenso müssen die Klassenräume in regelmäßigen Abständen gelüftet werden. Ich möchte Sie daher bitten, Ihrem Kind eine zusätzliche warme Jacke oder einen Pullover mit zur Schule zu geben. Diese zusätzlichen Kleidungsstücke können in der Schule verbleiben.

Ab Mittwoch, 28.10.2020 wird in einem 2-wöchigen Rhythmus der Schwimmunterricht für die 2. und 3. Klassen erteilt. Nähere Informationen hierzu erhalten Ihre Kinder in der Schule.

 

Auch wir sind besorgt über die ansteigenden Zahlen im Kreis Borken. Trotzdem gilt für Ihre Kinder die Schulpflicht, auch wenn ein Geschwisterkind sich in Quarantäne befindet. Sollten allerdings in Ihrer Familie Krankheitssymptome auftreten, so lassen Sie Ihr Kind zur Sicherheit 24 Stunden zu Hause. Bitte beachten Sie hierzu die Ihnen bereits vor einigen Wochen zugegangene Elterninformation.

Beim Auftreten einer Coronainfektion an der Hordtschule werden Sie umgehend informiert.

 

Bitte achten Sie in der jetzt kommenden dunklen Jahreszeit auch darauf, dass die Fahrräder Ihrer Kinder verkehrstüchtig und ausreichend beleuchtet sind. Helle, reflektierende Kleidung erhöht außerdem die Sicherheit Ihrer Kinder.

Wenn Sie Ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, parken Sie nicht direkt an der Schule, sondern etwas entfernt an verkehrssicheren Stellen und lassen Sie Ihr Kind die letzten Meter laufen. Wir beobachten immer wieder, dass die Kinder sich zwischen den parkenden Autos bzw. den sich öffnenden Türen hindurchschlängeln.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine gute Zeit.

Bitte bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen

Marita Niehoff-Heddier
Rektorin

[zurück]