07.11.2020 - Aktueller Hinweis

Liebe Eltern,

wir haben eine allgemeine Information des Schulministeriums erhalten, dass die Initiative „Querdenken 711" am 9. November deutschlandweit an 1.000 Schulen Aktionen gegen die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung durchführen will. Insbesondere sollen Eltern, die Mitglied der Initiative sind oder dieser nahe stehen, Kinder und deren Angehörige auf dem Schulweg ansprechen und diesen unwirksame Masken mit einem Logo der Initiative und eine CO2-Messung unter den Masken der Kinder anbieten, um auf die angebliche Gefährlichkeit und Unwirksamkeit der Masken hinzuweisen.


Wir haben bisher keine Hinweise, dass die Hordtschule von diesen Aktionen betroffen sein könnte. Die Schule respektiert selbstverständlich im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung unterschiedliche Auffassungen auch von Eltern und Schüler*innen. Jeder hat auch in der Schule das Recht, seine Meinung zu äußern und Kritik zu üben. Dies beinhaltet jedoch nicht Handlungen, die zu Rechtsverstößen gegen die Coronabetreuungsverordnung, zu Gesundheitsgefährdungen oder zu Gefährdungen des Schulfriedens führen. Solche Verstöße werden schulrechtlich konsequent geahndet.

Die Ordnungsbehörde der Stadt Stadtlohn ist über den Sachverhalt informiert und wir werden mit ihr alles tun, dass Ihre Kinder unbehelligt zur Schule gelangen können, wenn es auch in Stadtlohn zu solchen Aktionen kommen sollte.

Im Moment gibt es allerdings keine Hinweise darauf.

Mit freundlichen Grüßen

Marita Niehoff-Heddier
Rektorin

[zurück]