20.02.2021 - Wichtige Hinweise zur Maskenpflicht

Liebe Eltern,

aufgrund der verschiedenen Medienberichte gestern und heute bzgl. des Tragens von Masken im Unterricht, möchte ich Ihnen im Folgenden den offiziell geltenden Stand mitteilen.

In der uns am gestrigen Nachmittag mitgeteilten Änderung der Coronaschutzverordnung mit Gültigkeit ab Montag, dem 22.02.21 heißt es:

„(2) Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands

1. in geschlossenen Räumlichkeiten der in §11 Absatz 1 bis 3 genannten Handelseinrichtungen sowie in Arztpraxen und vergleichbaren Einrichtungen zur Erbringung medizinischer Dienstleistungen.

2. bei der Nutzung von Beförderungsleistungen des Personenverkehrs und seiner Einrichtungen sowie ehrenamtlicher oder kommunaler Fahrdienste zu Impfzentren,

2a. bei der Inanspruchnahme und Erbringung von Friseurleistungen,

2b. bei zulässigen Präsenz - Bildungsangeboten und Prüfungen nach § 6 und §7 sowie

3. während Gottesdiensten und anderen Versammlungen zur Religionsausübung auch am Sitzplatz.

Soweit Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen.“

 

Dies bedeutet für den ab Montag beginnenden Präsenzunterricht in der Hordtschule:

„Für alle Personen, die sich auf dem Schulgelände aufhalten gilt eine Maskenpflicht (medizinische Maske). Für alle über 14 – jährigen Schüler*innen gilt ein medizinischer Mund-Nase-Schutz verpflichtend, für die jüngeren Schüler*innen kann auf Alltagsmasken zurückgegriffen werden – siehe § 1 Abs. 3 der CoronaBetrVO.“

Hierbei gilt folgende Regelung:

(1) Alltagsmasken im Sinne dieser Verordnung sind textile Mund-Nasen-Bedeckungen (einschließlich Schals, Tüchern und so weiter) oder gleich wirksame Abdeckungen von Mund und Nase aus anderen Stoffen. Medizinische Masken im Sinne dieser Verordnung sind sogenannte OP-Masken, Masken des Standards FFP“ und höheren Standards jeweils ohne Ausatemventil oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95)“ (…) „Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können: Das Vorliegen der medizinischen Gründe ist durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, welches auf Verlangen vorzulegen ist.“ (vgl. Coronaschutzverordnung, gültig ab 22.02.21bis zunächst 07.03.21)

 

Über das Tragen der medizinischen Maske würden wir uns freuen. Allerdings wissen wir auch, dass diese Nachricht jetzt sehr kurzfristig kommt.

Bisher ist es uns gelungen, durch die Bereitschaft unserer Schüler*innen Masken sehr konsequent zu tragen, einen Infektionsausbruch an der Hordtschule zu verhindern.

Uns allen, wie sicherlich auch Ihnen, bereiten die weiterhin nicht sinkenden Zahlen im Kreis Borken Sorgen. Andererseits wissen wir, wie pädagogisch wertvoll und notwendig Präsenzunterricht für unsere Schülerschaft ist.

Daher bitten wir Sie, sich an die Vorgaben zu halten und wenn möglich Ihrem Kind eine medizinische Maske mitzugeben.
Sollte Ihr Kind eine Stoffmaske tragen, so bitten wir darum, dass Ihr Kind morgens immer mit einer frisch gewaschenen Maske zur Schule kommt. In beiden Fällen wäre es sinnvoll, wenn jedes Kind zusätzlich eine hygienisch verpackte und saubere Ersatzmaske im Tornister hätte.

Bitte informieren Sie sich weiterhin regelmäßig auf unserer Homepage.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Mittragen der Vorschriften.


Mit freundlichen Grüßen

Marita Niehoff-Heddier
Rektorin

[zurück]