Patenschaften

Der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule wird meist mit Freude und Stolz von Eltern und Kindern wahrgenommen. Gelegentlich wird der Wechsel aber auch von Ängsten, Nöten und Unsicherheiten begleitet.
Deshalb bereiten wir seit einigen Jahren die Viertklässler darauf vor, Patenschaften  für  die Erstklässler zu übernehmen.
Bereits vor den Sommerferien suchen sich die zukünftigen Viertklässler Kinder aus der zukünftigen ersten Klasse aus. Sie stellen sich in einem kurzen Brief vor.
Die Aufgabe der Großen besteht darin, in den Pausen mit den Kleinen zu spielen, wenn sie noch keine Freunde gefunden haben, ihnen zu helfen, das Schulgebäude und  -gelände kennenzulernen und sie beim Lösen kleiner Probleme zu unterstützen.
Am zweiten Schultag frühstücken alle miteinander und kommen somit ins Gespräch und knüpfen erste Kontakte. Während des Vorlesetags im ersten Schuljahr lesen die Großen den Kleinen vor. Später wechseln sie sich auch mal beim Vorlesen ab. 
Durch die Patenschaften werden Freude, Zuversicht und Vertrauen der Erstklässler gestärkt. Häufig entstehen ganz besondere Bindungen, die auch über die Grundschulzeit der Großen hinweg bestehen bleiben.


   
Gemeinsames Lesen am Tag des Vorlesens

   
Gemeinsame Aktivitäten im Rahmen des Herbsttages